Ilseyar Khayrullova

Die junge Mezzosopranistin ILSEYAR KHAYRULLOVA wurde 1987 in Tatarstan in Russland geboren. 2006 graduierte sie am Tatarstan Music College und studierte am staatlichen Rimski-Korsakow-Konservatorium in St. Petersburg, wo sie 2012 graduierte. Sie ist Preisträgerin des internationalen Wettbewerbs Playing Slonimsky 2012 in St. Petersburg. Ab 2010 war sie in unterschiedlichen Studioproduktionen des St. Petersburger Konservatoriums zu sehen, darunter u.a. als Cherubino in Le nozze di Figaro, Clarisse in Die Liebe zu den drei Orangen, Olga in Eugen Onegin und Martha in Iolanta. Weitere Partien Ilseyar Khayrullovas umfassen Azucena in Giuseppe Verdis Il trovatore, Kontschakowna in Alexander Borodins Prinz Igor, Orfeo in Christoph Willibald Glucks Orfeo ed Euridice, Polina in Peter Iljitsch Tschaikowskis Pique Dame. Seit der Spielzeit 2013/2014 ist Ilseyar Khayrullova Ensemblemitglied an der Wiener Staatsoper, wo sie als Dritte Elfe in Rusalka debütierte und u.a. auch Bersi, Fjodor (Boris Godunow), Tisbe (La cenerentola), Olga (Tri Sestri), Specht/Hund (Das schlaue Füchslein), Wowkle, Enrichetta (Puritani), Flora (La traviata), Mercédès (Carmen), Olga (Eugen Onegin), Fenena (Nabucco) sang.