© Sandro Scalia

Paolo Fanale

Der italienische Tenor PAOLO FANALE wurde in Palermo geboren und studierte am Vincenzo Bellini Konservatorium. Sein professionelles Operndebüt gab er als Don Ottavio (Don Giovanni) in Padua. Mittlerweile ist er regelmäßig an wichtigen Bühnen, wie an der Mailänder Scala, an der New Yorker Metropolitan Opera, bei den Salzburger Festspielen, beim Luzern Festival, an der Opéra National de Paris, an der Bayerischen und Berliner Staatsoper, an der Deutschen Oper Berlin, am Liceu in Barcelona, am Pariser Théâtre des Champs-Elysées, am New National Theatre Tokyo, an der Accademia Nazionale di Santa Cecilia, in Verona, Valencia, Genua, Neapel, Florenz, Turin, Marseille, Monte Carlo zu hören. Sein Repertoire umfasst Partien wie Fenton, Roméo, Nemorino, Tamino, Pelléas, Ferrando, Belmonte, Rinuccio, Tebaldo (I Capuleti e i Montecchi), Gennaro (Lucrezia Borgia), Grimoaldo (Rodelinda), Edgardo, Faust, Rodolfo, Tito, Duca di Mantova, Nadir. Außerdem ist Paolo Fanale auch auf Konzertbühnen zu erleben. Bislang hat er mit Dirigenten wie Claudio Abbado, Daniele Gatti, James Levine, Kurt Masur, Zubin Mehta, Daniel Oren, Antonio Pappano und Jordi Savall zusammengearbeitet.

Vorstellungen mit Paolo Fanale

08
Mai
2018
Dienstag
Gaetano Donizetti

L'elisir d'amore

Tickets kaufen Preise S, Abo 3
11
Mai
2018
Freitag
Gaetano Donizetti

L'elisir d'amore

Tickets kaufen Preise S, Abo 7