© Pia Clodi

Charles Castronovo

CHARLES CASTRONOVO wurde in New York City geboren und tritt regelmäßig an den bedeutendsten Opernhäusern der Welt auf. Seine ersten Engagements fanden an der Los Angeles Ope­ra statt. Direkt im Anschluss daran wurde er in das Programm zur Förderung junger Künstler an der Metropolitan Opera auf­genommen, wo er sein Debüt in der Rolle des Beppe am Er­öffnungsabend der Saison 1999/2000 gab. Hierauf folgten eine Reihe bedeutender Debüts u.a. Don Ottavio und Ernesto in Boston, Fenton in Pittsburgh. Bald folgten Auftritte in Europa. In den letzten Jahren sang er mit großem Erfolg Fenton (Paris, Toulouse, Brüssel), Edgardo (München), Don Ottavio (Berliner und Bayerische Staatsoper), Ferrando (London, Monte Carlo, Berlin, Sydney), Tamino (Paris, Chicago, London), Nemorino (Paris, Berliner Staatsoper), Alfredo (London, Berliner Staats­oper, Barcelona, Aix-en-Provence), Faust (Pittsburgh, Baden-Baden, London), Rodolfo (Det­roit), Nadir (San Francisco), Gennaro (Bayerische Staatsoper), Belmonte (Salzburger Festspie­le, Rom), Duca (Budapest), Nerone (Madrid), Romeo (Los Angeles). Zukünftige Auftritte führen ihn u.a. nach Chicago, München, Berlin, Budapest. An der Wiener Staatsoper debütierte Charles Castronovo 2003 als Tamino und sang hier außerdem noch Nemorino, Lenski und Alfredo.

Website