Mélange mit Dominique Meyer: Romeo und Julia

Es geht um Liebe, Politik, einen Trank und den Tod. Es geht um die Geschichte von „Romeo und Julia“, weltberühmt geworden durch die 1597 erstmals im Druck erschienene Tragödie von William Shakespeare. In seiner Variation über das berühmte Sujet bringt Staatsoperndirektor Dominique Meyer Ausschnitte aus Vertonungen von Vincenzo Bellini, vom Rossini-Zeitgenossen Nicola Vaccai, von Peter Iljitsch Tschaikowsky, Hector Berlioz, Charles Gounod, Sergej Prokofjew und Leonard Bernstein. Die Mélange Nr. 64!


Wir bedanken uns für die freundliche Zurverfügungstellung der Sendung durch radio klassik Stephansdom für den Wiener Staatsoper Blog. 

Mélange mit Dominique Meyer #64
Romeo und Julia
2. April 2017