Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:
 

DAS WIENER STAATSBALLETT  

Seit 1. September 2010 steht das Wiener Staatsballett – so der neue Titel des sowohl in der Wiener Staatsoper als auch in der Volksoper Wien auftretenden Ensembles – unter der Leitung von Manuel Legris. Der ehemalige Danseur Étoile des Balletts der Pariser Oper ist ein Fixstern der Ballettwelt. Wiederholt ist er auch als Gastsolist an der Wiener Staatsoper zu sehen gewesen.

In der Saison 2015/16 beginnt unser Premierenreigen am 29. Oktober in der Wiener Staatsoper mit dem dreiteiligen Ballettabend "Thoss | Wheeldon | Robbins", das die drei Stücke "Blaubarts Geheimnis (Ausschnitt)", "Fool´s Paradise" und "The Four Seasons" bringen wird. Es folgen die weiteren Premieren "Die Schneekönigin" von Michael Corder (8. Dezember) in der Volksoper Wien und "Le Corsaire" in einer Choreographie von Manuel Legris (20. März) in der Staatsoper sowie die Wiederaufnahme von Patrick de Banas "Marie Antoinette" (6. Mai) in der Volksoper Wien. Den Abschluss bildet traditionellerweise wieder die "Nurejew Gala" am 26. Juni.

Außerdem im Repertoire in der Staatsoper: "Don Quixote", "La Fille mal gardée", "Verklungene Feste | Josephs Legende", "Onegin", "Mayerling" sowie "Van Manen | Ekman | Kylian". In der Volksoper zeigen wir außerdem "Mozart à 2 | Don Juan", "Carmina Burana | Nachmittag eines Fauns | Bolero", "Junge Talente des Wiener Staatsballetts II" sowie "Giselle Rouge".

Jetzt wünschen wir Ihnen aber zunächst einmal einen erholsamen Sommer und freuen uns im Herbst dann wieder auf Ihren geschätzten Besuch!




 
bundestheater.at