Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:

Roméo et Juliette

Charles Gounod

Die wohl bekannteste Liebesgeschichte der Welt, kombiniert mit der zauberhaften Musik Charles Gounods: Seit der Uraufführung im 19. Jahrhundert gab es kaum jemanden, der sich dem Reiz dieser Oper zu entziehen vermochte.

Roméo, ein Mitglied der mit den Capulets verfeindeten Familie der Montagues, besucht in heimlicher Verkleidung ein Fest der Capulets. Dort begegnet er Juliette, der Tochter des Hauses, und verliebt sich in sie. Im Garten, unter Juliettes Balkon, gesteht er ihr seine Liebe, die von ihr erwidert wird. Sie beschließen, zu heiraten. Pater Laurent vollzieht die heimliche Trauung, weil er sich dadurch eine Aussöhnung der beiden Familien erhofft. Doch kurz danach kommt es auf den Straßen Veronas abermals zum Streit. Juliettes Cousin Tybalt fordert Roméo zum Kampf, auf den dieser zunächst nicht eingeht. Doch als Tybalt Roméos Freund Mercutio tödlich verletzt, greift auch er zur Waffe und ersticht Tybalt. Vom Fürsten von Verona wird er daraufhin verbannt. Noch einmal sucht Roméo heimlich Juliette auf, um von ihr Abschied zu nehmen. In Anwesenheit von Pater Laurent verkündet Capulet am nächsten Morgen seiner Tochter, dass sie Paris heiraten müsse. Doch Pater Laurent gibt ihr einen Schlaftrunk, der sie in einen scheintoten Zustand versetzt. Während der Hochzeitsfeierlichkeiten bricht Juliette zusammen und wird in der Familiengruft beigesetzt. Die Nachricht, dass es sich nur um einen Scheintod handelt, erreicht Roméo allerdings nicht. Er glaubt Juliette tot, dringt in die Gruft der Capulets ein und nimmt Gift. Da erwacht Juliette, den sterbenden Roméo an ihrer Seite. Als sie begreift, was vorgefallen ist, ersticht sie sich.

  • Plácido Domingo | Dirigent
  • Jürgen Flimm | Regie
  • Patrick Woodroffe | Bühne und Lichtarchitektur
  • Birgit Hutter | Kostüme
  • Renato Zanella | Bewegungsregie
  •  
  • Sonya Yoncheva | Juliette, Tochter Capulets
  • Piotr Beczala | Roméo
  • Gabriel Bermúdez | Mercutio
  • Dan Paul Dumitrescu | Frère Laurent
  • Juliette Mars | Stéphano
  • Ulrike Helzel | Gertrude
  • Dimitrios Flemotomos | Tybalt
  • Martin Müller | Benvolio
  • Mihail Dogotari | Paris
  • Marcus Pelz | Grégorio
  • Il Hong | Capulet
  • Alexandru Moisiuc | Le Duc

Diese Produktion wird ermöglicht mit Unterstützung von

bundestheater.at