Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:

EISERNER VORHANG  

Durch die Ausstellungsreihe Eiserner Vorhang – von museum in progress (www.mip.at) konzipiert und seit 1998 in Kooperation mit der Wiener Staatsoper und der Bundestheater-Holding realisiert – wird der an sich statische Eiserne Vorhang (176 m2) jeweils für einen festgelegten Zeitraum einer Spielzeit in einen dynamischen Ausstellungsraum zeitgenössischer Kunst verwandelt. Eine international renommierte Jury steht für die Auswahl der hochkarätigen KünstlerInnen, deren Arbeiten jeweils für eine Spielzeit präsent sind.

2012 ist in der Reihe „Edition Wiener Staatsoper“ das Buch Die temporären Eisernen Vorhänge erschienen, in dem alle 15 Großbilder bis zur Spielzeit 2012/2013 abgebildet und textlich erläutert werden..

Der „Eiserne Vorhang 2015/2016 stammt von der französischen Künstlerin Dominique Gonzalez-Foerster.

Die Wiener Staatsoper und museum in progress präsentieren anlässlich von Dominique Gonzalez-Foersters Gestaltung des „Eisernen Vorhangs“ 2015/2016 eine signierte und nummerierte Sonderedition dieses Werks: Kunst- und Opernfreunde leisten durch den Erwerb dieser limitierten Drucke einen wichtigen Beitrag zur Fortsetzung der Ausstellungsreihe in der Wiener Staatsoper.

» Infos und Bestellung

Eiserner Vorhang
Kurzbiographie Dominique Gonzales-Foerster

Dominique Gonzalez-Foerster wurde 1965 in Straßburg geboren. Ihr vielseitiges Werk umfasst die Bereiche Fotografie, Videokunst, Installation, Bildhauerei, Performance, Design und Land Art. 1996 erhielt die Künstlerin den Mies van der Rohe Award sowie das Stipendium der Villa Kujoyama in Kyoto. 2002 wurde sie mit dem Prix Marcel Duchamp ausgezeichnet.

Große Einzelausstellungen und Performances fanden beispielsweise im Museum of Modern Art in Rio de Janeiro (2015), im Palacio de Cristal für die Reina Sofia in Madrid (2014), im Amsterdamer Stedelijk Museum (2013), im Guggenheim Museum (2011) und in der Dia Art Foundation in New York (2009), in der Tate Modern in London (2008) und in der Kunsthalle Zürich (2004) statt. 2002 nahm Gonzalez-Foerster an der Documenta XI in Kassel teil. 

Der „Eiserne Vorhang“ 2015/2016 wird durch die großzügige Unterstützung der Helen Frankenthaler Foundation ermöglicht. 




 
bundestheater.at