Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:

  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

Rui Tamai

Geboren in Osaka (Japan). Nach erstem Unterricht in Japan wurde sie in St. Petersburg an der Waganowa-Akademie des Russischen Balletts ausgebildet. Auf ein Engagement im Kyoto Ballet erfolgte 2005 ihre Verpflichtung an Ballett der Wiener Staatsoper und Volksoper. 2010 wurde sie zur Halbsolistin des Wiener Staatsballetts ernannt.
Zu ihrem Repertoire zählen Solo-Schatten in Vladimir Malakhovs „Die Bajadere“, Kleiner Schwan in Rudolf Nurejews „Schwanensee“, Fee des Gesangs und Weißes Kätzchen in Peter Wrights "Dornröschen", Pastorale in Rudolf Nurejews "Der Nussknacker", Chinesischer Tanz in Gyula Harangozós „Der Nussknacker“, Helena in Jorma Elos "Ein Sommernachtstraum", Chinesin in Josef Hassreiters „Die Puppenfee“ sowie Partien in George Balanchines "Who Cares?", Serge Lifars "Suite en blanc", Jerome Robbins’ „Glass Pieces“, Twyla Tharps „Variationen über ein Thema von Haydn“, Nils Christes "Before Nightfall", William Forsythes „The Vertiginous Thrill of Exactitude“, Jorma Elos „Glow – Stop“, August Bournonvilles Pas de six aus „Napoli“, Pas de six aus Wachtang Tschabukianis "Laurencia" und Manuel Legris' "Donizetti Pas de deux".

bundestheater.at