Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:

  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

Reina Sawai

Geboren in Wellington (Neuseeland). Ausgebildet am Ballet Manila auf den Philippinen, an der Urayasu Ballettakademie und an der K Ballet School in Japan sowie am Nationalkonservatorium in Portugal, wurde sie 2009 an das Portugiesische Nationalballett engagiert. Seit 2010 ist die Mitglied des Wiener Staatsballetts, 2012 avancierte sie zur Halbsolistin.

Ihr Repertoire umfasst Pas de deux und Solo-Sylphide in Pierre Lacottes „La Sylphide“, Zulma in Elena Tschernischovas „Giselle“, Kitris Freundin in Rudolf Nurejews „Don Quixote“, Fee der Bescheidenheit, Freundin der Prinzessin Aurora und Pas de quatre in Peter Wrights „Donröschen“, Gefährtin des Prinzen und Edelfräulein in Rudolf Nurejews „Schwanensee“, Solo-Schneeflocke in Rudolf Nurejews „Der Nussknacker“, Kurtisane in Kenneth MacMillans „Manon“, Hermia in Jorma Elos „Ein Sommernachtstraum“, Partien in George Balanchines „Who Cares?“, Serge Lifars „Suite en blanc“, Harald Landers „Ètudes“, Jerome Robbins’ „Glass Pieces“, John Neumeiers „Bach Suite III“, Nils Christes „Before Nightfall“, Jean-Christophe Maillots „Vers un Pays Sage“, Helen Picketts „Eventide“, William Forsythes „The Second Detail“, Jiří Bubeníčeks „Le Souffle de l’esprit“ und in einem Ausschnitt aus Uwe Scholz’ „Jeunehomme“. In Natlia Horecnas „Contra Clockwise Witness“ kreierte sie die Rolle der Braut/Prinzip.

Zu ihren Auszeichnungen zählt eine Bronzemedaille beim Tanzolymp Berlin (2009).

bundestheater.at