Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:
  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

RAINER TROST

Rainer Trost stammt aus Stuttgart und studierte Gesang in Freiburg, Stuttgart und München. Im Alter von 26 Jahren hatte er, Dank John Eliot Gardiner, seinen ersten internationalen Erfolg als Ferrando in Così fan tutte in Paris. Es folgten eine Tournee und schließlich eine Aufnahme dieser Oper mit Maestro Gardiner für Polydor. Hierdurch etablierte er sich als international gefragter Mozarttenor und sang an allen bedeutenden Opernhäusern weltweit (Royal Opera House Covent Garden, Opéra Bastille, Palais Garnier und Metropolitan Opera New York sowie beim Maggio Musicale Florenz und den Salzburger Festspielen). Rainer Trost ist regelmäßiger Gast an den Staatsopern von Dresden, München und Wien. Im Konzertbereich gehört er zu den gefragtesten Evangelisten seiner Generation. 2012 singt er an der Komischen Oper Berlin den Idomeneo. Die Saison begann für ihn an der Oper Köln mit einer Neuproduktion von La clemenza di Tito. Am Theater an der Wien sang er Ulisse in Glucks Telemaco mit großem Erfolg und kehrte an das Bolschoi Theater als Don Ottavio zurück. An der Wiener Staatsoper debütierte er 1997 als Tamino und sang im Haus am Ring seither Ferrando, Don Ottavio, Belmonte, Fenton.

Rolle an der Wiener Staatoper 2012/2013: Matteo (Arabella).

bundestheater.at