Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:
  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

KS Krassimira Stoyanova

KS KRASSIMIRA STOYANOVA wurde in Bulgarien geboren und studierte Gesang und Violine. 1995 debütierte sie an der Opera National de Sofia. Ihre internationale Karriere begann sie an der Wiener Staatsoper. Auch heute noch ist sie regelmäßiger Gast des Hauses, das ihr 2009 den Titel einer Kammersängerin ver­lieh. Ihre Karriere führte sie an wichtige internationale Opern-und Konzerthäuser: u. a. New Yorker Met, ROH Covent Garden, Hamburgische Staatsoper, Bayerische Staatsoper, Carnegie Hall, Ravenna Festival, Opernhaus Zürich, Teatro Liceu Barcelona, Musikverein Wien, Salzburger Festspiele. Sie arbeitete mit Dirigenten wie Myung-Whun Chung, Sir Colin Davis, Christoph Eschenbach, Vladimir Fedosejev, Daniele Gatti, Bernard Haitink, Ma­riss Jansons, Zubin Mehta, Riccardo Muti, Kent Nagano, Seiji Ozawa, Georges Prêtre, Christian Thielemann, Franz Welser-Möst. Ihre Solo-CD-Aufnahmen I palpiti d‘amor und Slavic Opera Arias wurden mit Preisen ausgezeichnet. Bisherige Partien an der Wiener Staatsoper: u. a. Alice Ford, Mimì, Antonia, Liù, Rachel, Contessa d’Almaviva, Nedda, Violetta, Amelia, Rusalka, Desde­mona, Anna (Le villi) Elisabetta (Don Carlo ital.), Ariadne.

Rollen an der Wiener Staatsoper 2014/2015: Mimì, Galakonzert Neil Shicoff.

bundestheater.at