Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:
  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

ANTONINO SiRAGUSA

Der Tenor ANTONINO SIRAGUSA stammt aus Messina und be­gann seine Studien an der Akademie seiner Heimatstadt. Nach dem 1. Preis beim Giuseppe Di Stefano-Wettbewerb debütier­te er als Nemorino 1996 in Lecce. Seine Laufbahn brachte ihn wiederholt an Bühnen wie die Mailänder Scala, die New Yorker Met, die Bayerische und Berliner Staatsoper, an das Théâtre La Monnaie, die Deutsche Oper Berlin, an das National Theatre Tokyo, an das Zürcher Opernhaus, nach Verona, Turin, Barce­lona, Genua, Madrid, Rom, Paris, zum Maggio Musicale Fioren­tino, an die Hamburgische Staatsoper, die Nederlandse Opera, an das Teatro La Fenice oder zum Rossini-Festival in Pesaro. Zu seinen wichtigsten Partien zählen Conte d’Almaviva, Arnold, Nadir, Lindoro, Ramiro, Tonio, Elvino, Roméo, Jago in Rossinis Otello, Arturo (I puritani), Ernesto, Rinuccio, Nemorino. Aktuelle Engagaments führen ihn u.a. an die New Yorker Met, die Zürcher Oper, an das Teatro Real in Madrid, die Bayerische Staatsopert, die Deutsche Oper Berlin, an das Liceu in Barcelona, nach Paris, Turin, Tokio. An der Wiener Staatsoper debütierte er 2001 als Conte d’Almaviva und sang hier noch Nemorino, Rinuccio, Elvino, Lindoro. 

Rolle an der Wiener Staatsoper 2013/2014: Conte d’Almaviva.

Rolle an der Wiener Staatsoper 2014/2015: Conte d’Almaviva, Nemorino.

bundestheater.at