Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:

Albina Shagimuratova

ALBINA SHAGIMURATOVA wurde in Taschkent geboren und studierte unter anderem in Moskau. Schon während des Studiums in Moskau wurde sie Solistin des Moskauer Stanislawski und Nemirovich-Danchenko-Theaters. Sie fand erstmals
internationale Anerkennung, als ihr Gold im Tschaikowski-Wettbewerb in Moskau verliehen wurde. Kurz darauf kam es zu ihrem europäischen Opern-Debüt mit der Partie der Königin der Nacht bei den Salzburger Festspielen. Diese Partie sang sie auch an der Met, der Scala, der Deutschen Oper Berlin, der San Francisco Opera, dem Bolschoi, der Los Angeles Opera, der Hamburgischen Staatsoper und am ROH Covent Garden. Weitere Partien der Sopranistin sind Violetta (am Bolschoi, Houston Opera), Gilda (San Francisco Opera, Lyric Opera Chicago), Lucia di Lammermoor (Houston), Donna Anna (Don Giovanni). Aktuelle Auftritte führen sie an die Metropolitan Opera New York, das Royal Opera Covent Garden in London sowie die Houston Opera, weiters an die Bayerische Staatsoper und die Opéra de Paris. An der Wiener Staatsoper debütierte Albina Shagimuratova 2010 als Königin der Nacht und sang noch Musetta.

bundestheater.at