Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:
Stephen Milling
  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

Stephen Milling

STEPHEN MILLING wurde in Kopenhagen geboren und erhielt seine Ausbildung an der Königlichen Dänischen Musikakade­mie. 1994 wurde er Mitglied der Königlichen Dänischen Oper. Sein Italien-Debüt gab er als Timur (Turandot) in Florenz. An der Deutschen Oper Berlin debütiert er als Landgraf (Tannhäu­ser). Er sang u. a. Fernando (Fidelio) an der Scala, Fasolt (Das Rheingold) beziehungsweise Hunding (Die Walküre) an der Se­attle Opera, Philipp (Don Carlo) an der San Francisco Opera, Sa­rastro (Zauberflöte) in Florenz und Berlin, Narbal (Les Troyens) in London, Arkel (Pelléas et Mélisande), Marke (Tristan und Isolde), Daland (Der fliegende Hol­länder) und Philipp in Kopenhagen, Sparafucile (Rigoletto), Stimme (Idomeneo), Hunding und Sarastro an der New Yorker Met. Hunding u. a. in Valencia, Florenz, Baden-Baden, Barcelona, bei den Salzburger Osterfestpielen und in London. Zuletzt sang Stephen Milling Marke bei der RuhrTriennale, Rocco (Fidelio) und Gurnemanz in München, Daland am Royal Operta House Covent Garden, Fafner (Siegfried) an der Pariser Oper. An der Wiener Staatsoper debütierte er 2005 als Gurnemanz und sang hier noch König Marke und Daland.

Rollen an der Wiener Staats­oper 2014/2015: Gurnemanz.

bundestheater.at