Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:
  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

Yonghoon Lee 

Yonghoon Lee studierte Gesang an der Seoul National University in seinem Heimatland Südkorea und am Mannes College of Music in New York. Er ist Preisträger verschiedener Wettbewerbe. So gewann er unter anderem den Loren L. Zachary Society National Vocal Competition 2006 und den Licia Albanese-Puccini-Wettbewerb. Seine Opernkarriere begann der Tenor in Südkorea und war dort unter anderem als Alfredo (La traviata), Luigi (Il tabarro) und Ruggero (La rondine) zu erleben. 2007 gab er mit Titelpartie in Verdis Don Carlo sein Südamerika-Debüt am Teatro Municipal in Santiago de Chile.

Seither ist er Gast an wichtigen internationalen Häusern, so sang er etwa an der Lyric Opera Chicago, an der Metropolitan Opera New York, an der Mailänder Scala, an der Dresdner Semperoper, an der Deutschen Oper Berlin, an der Zürcher Oper, am Royal Opera House Covent Garden, am Palau de les Arts Valencia, an der Hamburgischen Staatsoper, der Bayerischen Staatsoper in München, der Oper Frankfurt, an der Nederlandse Opera Amsterdam. An der Wiener Staatsoper debütierte Yonghoon Lee 2011 als Cavaradossi (Tosca) und sang noch Don Carlos (frz.).

Rolle an der Wiener Staatsoper 2013/2014: Cavaradossi.

bundestheater.at