Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:
Elisabeth Kulman (c) Robert Kittel
  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

Elisabeth Kulman

ELISABETH KULMAN studierte Gesang an der Wiener Musikuni­versität. Seit ihrem Wechsel ins Mezzosopran- und Altfach im Jahr 2005 singt sie ein weitgespanntes Repertoire, das von Barocko­pern über die Titelpartie in Carmen bis hin zu Uraufführungen reicht. Dabei tritt sie von Berlin, München und Schwetzingen über Paris und Tokio bis zu den Salzburger Festspielen auf. Zu ih­ren Partien zählen unter anderem Orfeo, Fricka, Waltraute, Erda, Brangäne, Despina, Cherubino, Carmen, Marina Mnischek, Mrs. Quickly, Herodias, Ulrica, Orlofsky. An der Wiener Staatsoper ist sie seit 2006 in zahlreichen Rollen zu erleben: u. a. Brangäne, Mrs. Quickly, Herodias, Fricka, Wal­traute, Gora (Medea von Aribert Reimann), Gaea, Ulrica, Leokadja Begbick, Brigitta, Smeton und Orlofsky. Neben der Oper liegt ein großer Schwerpunkt ihrer musikalischen Tätigkeit im Kon­zertbereich. Als international gefragte Solistin mit großer Bandbreite arbeitet sie regelmäßig mit den Wiener Philharmonikern und Dirigenten wie Nikolaus Harnoncourt, Christian Thielemann, Zubin Mehta und Franz Welser-Möst zusammen. Mit besonderer Hingabe widmet sich Elisabeth Kulman auch dem Liedgesang. 

Rollen an der Wiener Staatsoper 2013/2014: Brangäne, Fricka.

Rollen an der Wiener Staatsoper 2014/2015: Marfa, Fricka, Orlofsky, Herodias.

bundestheater.at