Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:
Il Hong
  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

Il Hong

Der südkoreanische Bass IL HONG wurde 1980 in Seoul gebo­ren und studierte an der dortigen Yonsei University bei Prof. Kwan-Dong Kim. Im Frühjahr 2007 schloss er sein Gesangs­studium mit dem Bachelor of music ab. Seit Oktober studiert er bei Prof. Markus Goritzki an der Hochschule für Musik Frei­burg im Masterstudiengang. Er gewann im Jahr 2011 beim 49. Concorso Liric voci Internazionale Verdiane-Wettbewerb den zweiten Preis und war darüber hinaus Finalist mehrerer Ge­sangswettbewerbe. Il Hong war in der Spielzeit 2009/2010 im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper München und wechselte zur Spielzeit 2010/2011 an das Landestheater Detmold. Dort sang er u. a. Sarastro, Banquo (Macbeth), Wassermann (Ru­salka), Bartolo (Le nozze di Figaro), Fasolt (Das Rheingold). Seit der Spielzeit 2011/2012 gehört Il Hong zum Ensemble der Wiener Staatsoper und sang hier bisher Rollen wie Marquis von Obigny, Reinmar von Zweter (Tannhäuser), Oberpriester (Nabucco), Joe (Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny), Don Bartolo (Le nozze di Figaro), Graf Warting (Un ballo in ma­schera), Capulet (Roméo et Juliette).

Rollen 2013/2014 an der Wiener Staatsoper: Larkens (La fanciulla del West, Premiere), Don Bartolo (Le nozze di Figaro, Gastspiel Moskau), Mesner (Tosca), Oberpriester des Baal (Nabucco).

Rollen an der Wiener Staatsoper 2014/2015: u.a. Billy Jackrabbit, Marquis von Obigny, Mesner.

bundestheater.at