Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:
  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

Anja Harteros

Die internationale Karriere von ANJA HARTEROS begann 1999 mit dem Gewinn des Cardiff Singer of the World-Wettbewerbes und brachte die Künstlerin binnen kürzester Zeit an alle bedeutenden Bühnen der Welt: die Metropolitan Opera, die Mailänder Scala, das Royal Opera House Covent Garden, die Staatsopern in Mün­chen, Wien, Berlin, Hamburg und Dresden, an die Opernhäuser in Florenz, Amsterdam, Paris, Genf, Tokio sowie zu den Salzburger Festspielen. Ihr vielseitiges Opernrepertoire umfasst Partien wie Mimì (La Bohème), Elisabetta (Don Carlos), Desdemona (Otello), Violetta (La traviata), Amelia (Simon Boccanegra), Alice (Falstaff), Micaëla (Carmen), Fiordiligi (Così fan tutte), Contessa d’Almaviva (Le nozze di Figaro), Donna Anna (Don Giovanni), Elettra (Idomeneo), Agathe (Der Freischütz), Eva (Die Meistersinger von Nürnberg), Elisabeth (Tann­häuser), Elsa (Lohengrin) sowie die Titelpartien in Alcina, Arabella, Traviata. In Anerkennung ihrer künstlerischen Leistungen wurde ihr im Juli 2007 der Titel der Bayerischen Kammersängerin verliehen. An der Wiener Staatsoper debütierte Anja Harteros im Jahr 1999 als Mimì und sang u.a. Micaëla, Donna Anna, Contessa d’Almaviva, Eva, Feldmarschallin, Desdemona und Alcina. 

Rolle an der Wiener Staatsoper 2014/2015: Elisabetta.

bundestheater.at