Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:
  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

Anja Harteros

Die deutsch-griechische Sopranistin ANJA HARTEROS debütierte bereits 27jährig an der Wiener und Bayerischen Staatsoper. Ihre steile Karriere führte sie innerhalb kurzer Zeit an die führenden Musikstätten der Welt, u.a. an die New Yorker Metropolitan Opera, die Mailänder Scala, das ROH Covent Garden, die Staatsopern Berlin, Hamburg und Dresden, an die Deutsche Oper Berlin, die Pariser Oper, nach Amsterdam, Zürich und Tokio, in den Musikverein und an das Konzerthaus, zum Maggio Musicale und zu den Salzburger Festspielen.Ihr vielseitiges Opernrepertoire umfasst Partien wie Mimì (La Bohème), Elisabetta (Don Carlos), Desdemona (Otello), Violetta (La traviata), Amelia (Simon Boccanegra), Alice (Falstaff), Micaëla (Carmen), Fiordiligi (Così fan tutte), Contessa d’Almaviva (Le nozze di Figaro), Donna Anna (Don Giovanni), Elettra (Idomeneo), Agathe (Der Freischütz), Eva (Die Meistersinger von Nürnberg), Elisabeth (Tann­häuser), Elsa (Lohengrin) sowie die Titelpartien in Alcina, Arabella, Traviata. In Anerkennung ihrer künstlerischen Leistungen wurde ihr im Juli 2007 der Titel der Bayerischen Kammersängerin verliehen. An der Wiener Staatsoper debütierte Anja Harteros im Jahr 1999 als Mimì und sang u.a. Micaëla, Donna Anna, Contessa d’Almaviva, Eva, Feldmarschallin, Desdemona und Alcina. 

bundestheater.at