Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:
  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

Mihail Dogotari

MIHAIL DOGOTARI wurde 1986 in Glodeni (Moldawien) ge­boren. Er studierte unter anderem am Music College Stefan Neaga und der National Music Academy in Bukarest und absol­vierte eine große Anzahl an Meisterkursen. Darüber hinaus ist er Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Wett­bewerbe. Zu seinem Repertoire gehören unter anderem Alido­ro (La cenerentola), Aeneas (Dido and Aeneas), Alessio (La sonnambula), Gasparo (Rita), Mercutio (Roméo et Juliette), Malatesta (Don Pasquale) und Figaro (Il barbiere di Siviglia). Auftritte absolvierte Mihail Dogotari in Ravenna, Mailand, Mantua, Bozen, Bukarest, Bergamo. Er ist ab Beginn der Spielzeit 2012/2013 Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper und war in dieser Spielzeit Stipendiat von Novomatic. Mihail Dogotari debütierte im September 2012 im Haus am Ring als kaiserlicher Kommissär in Puccinis Madama Butterfly, und sang u.a. auch Dancairo in Carmen, Hauptmann und Saretzki in Eugen Onegin, Antonio in Le nozze di Figaro, Montano in Otello, Paris in Roméo et Juliette, Jäger in Rusalka, Sciaronne in Tosca, Christian in Un ballo in maschera. 

Rollen an der Wiener Staatsoper 2014/2015: u.a. Haly, Marullo, Jäger, Antonio, Fléville.

bundestheater.at