Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:
José Cura
  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

KS José Cura

JOSÉ CURA wurde in Argentinien geboren und begann seine Karriere als Komponist und Dirigent. Für eine Laufbahn als Sänger entschied er sich in Italien, wo er 1993 in Turin debü­tierte. Seinen Durchbruch feierte er 1994 als Loris (Fedora) an der Seite von Mirella Freni an der Lyric Opera von Chicago. Er tritt seither an allen wichtigen internationalen Opernhäu­sern auf, u. a. am Royal Opera House Covent Garden, an der Pariser Oper, beim Ravenna Festival, in Hamburg, Los Angeles und San Francisco, an der Mailänder Scala, der New Yorker Metropolitan Opera, in Berlin, Zürich, Barcelona, Zürich, Madrid, Washington, Palermo und Tokio. Neben seinen weitreichenden Auftritten als Sänger ist José Cura auch als Regisseur und Bühnenbildner tätig, darüber hinaus auch als Dirigent. Im Haus am Ring debütierte er 1996 als Cavaradossi und war hier bisher unter anderem als Loris, Don José, Don Carlo, Otel­lo, Andrea Chénier, Stiffelio, Des Grieux (Manon Lescaut), Turiddu (Cavalleria rusticana), Canio (Pagliacci), Roberto (Le villi), Cavaradossi, Jean (Hérodiade) und als Dirigent von Madama Butterfly zu erleben. Er ist Österreichischer Kammersänger. 

Rolle an der Wiener Staatsoper 2013/2014: Otello.

Rolle an der Wiener Staatsoper 2014/2015: Dick Johnson (La fanciulla del West).

bundestheater.at