Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:
  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

CHRISTINA CARVIN

Christina Carvin studierte zunächst Literaturwissenschaften dann Gesang bei Gudrun Bär und Siegmund Nimsgern. Sie gewann zahlreiche Preise bei Gesangswettbewerben, u. a. den 1. Preis beim Magda Olivero Wettbewerb in Mailand. 2007/2008 war sie Mitglied des Opera Studio Nederland. 2009 bis 2011 gehörte Christina Carvin zum Ensemble der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf, wo sie u. a. Ellen Orford (Peter Grimes), Hanna Glawary, Vitellia und Fiordiligi sang.

Gastengagements führten sie u. a. mit der Titelpartie in Šárka und mit Brahms’ Ein deutsches Requiem ans Teatro La Fenice in Venedig, als Musetta nach Toulouse; in Avignon sang sie Liszts Legende der heiligen Elisabeth, in Palermo Rossinis Stabat Mater, Hanna Glawary im Pariser Palais Garnier, Bruckners Te Deum in Verona. In der vergangenen Saison sang Christina Carvin in Šárka in Sevilla und Jenufa am Opéra-Theâtre d`Avignon. Mit Beginn der Spielzeit 2011/2012 wechselte die Künstlerin ins Ensemble der Wiener Staatsoper, wo sie bisher unter anderem Contessa d’Almaviva (Le nozze di Figaro), Eva (Meistersinger von Nürnberg), Gutrune gestaltete.

Rollen an der Wiener Staatsoper 2013/2014: unter anderem Cherubino (Gastspiel nach Hamburg), 2. Dame.

bundestheater.at