Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:
Marco Caria
  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

Marco Caria

MARCO CARIA wurde auf Sardinien geboren und zählt zu den wichtigsten Sängern seiner Generation. Er erhielt seine mu­sikalische Ausbildung am Conservatorio di Sassari und ein Sti­pendium für die Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom. Er gewann zahlreiche Gesangswettbewerbe wie etwa den Tito Gobbi-Wettbewerb 2004. Weiters ist er mehrfacher Preisträger des renommierten Plácido Domingo Operalia-Wettbewerbs 2007. Seit einigen Jahren perfektioniert er sich bei Mirella Freni. 2008 debütierte er in Nordamerika als Don Carlo (La forza del destino) in Cincinnati und sang ebendort den Rodrigo in Don Carlo. Er trat in Pagliacci und Ma­ria Stuarda am Teatro La Fenice auf, weiters sang er an der Wexford Festival Oper, am Teatro San Carlo in Neapel, am Teatro Colón in Buenos Aires und beim Verbier Festival. Seit der Spielzeit 2010/2011 ist Marco Caria Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper und sang hier u. a. Figa­ro (Barbiere di Siviglia), Christian (Ballo in maschera), Sharpless (Madama Butterfly), Mar­cello (La Bohème), Belcore (L’elisir d’amore), Paolo, Silvio (Pagliacci), Ford (Falstaff), Albert (Werther), Enrico (Lucia di Lammermoor).

Rollen an der Wiener Staatsoper 2014/2015: Figaro (Barbiere), Marcello, Belcore, Duca di Nottingham. 

bundestheater.at