Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:
Jean-Christophe Spinosi
  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

Jean-Christophe Spinosi

Jean-Christophe Spinosi wurde auf Korsika geboren. Er ist ein gefragter Geiger und Dirigent. Als Direktor des Ensemble Matheus und als Gastdirigent führten ihn Engagements an bedeutende europäische und amerikanische Opernhäuser und Festivals, u. a. an das Pariser Théâtre du Châtelet (La pietra del paragone, Véronique, Vespro della Beata Vergine, Norma, Die Zauberflöte), an das Théâtre des Champs-Elysées (Così fan tutte, Orlando furioso), an das Theater an der Wien (Messiah), an die Opéra National de Lorraine (Messiah, Orlando furioso), Alcina an der Pariser Oper und am Wiener Konzerthaus. In Wien dirigierte er Die Zauberflöte und feierte mit dem Ensemble Matheus bei den Salzburger Osterfestspielen Erfolge, bevor er 2009 das Mozarteum-Orchester bei den Salzburger Festspielen dirigierte. Auftritte absolvierte er u. a. mit dem Königlichen philharmonischen Orchester Stockholm, mit dem Deutschen Symphonie Orchester, dem Orchestre de Paris, dem New Japan Philharmonic Orchestra sowie dem Orchestre National du Capitole de Toulouse. Debüt an der Wiener Staatsoper im Jahr 2010 mit Il barbiere di Siviglia.

bundestheater.at