Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:
  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

Ulf Schirmer

ULF SCHIRMER wurde in Deutschland geboren. Das Gymnasium und Musikkonservatorium besuchte er in Bremen, wo er auch Klavier- und seinen ersten Musiktheorie-Unterricht erhielt. An der Musikhochschule Hamburg studierte er bei Horst Stein, Christoph von Dohnányi und György Ligeti. Im Jahre 1980 fand er seine erste Anstellung am Mannheimer Nationaltheater. Von 1988 bis 1991 war er GMD in Wiesbaden und künstlerischer Direktor für die Symphoniekonzerte am Hessischen Staatstheater. In den Jahren 1995-1998 war er Chefdirigent des Dänischen Radio Sinfonie Orchesters. 2006 wurde er künstlerischer Leiter des Münchner Rundfunkorchesters, seit September 2009 ist er GMD der Oper Leipzig. Er gastiert regelmäßig bei den Bregenzer Festspielen, den Salzburger Festspielen, der Grazer Oper, der Pariser Opéra Bastille, der Mailänder Scala, der Deutschen Oper Berlin, dem New National Theatre in Tokio und der Oper Leipzig.

An der Wiener Staatsoper debütierte er 1984 mit Un re in ascolto und leitete hier unter anderem Le nozze di Figaro, Parsifal, Salome, Arabella, Kátja Kabanová, Rosenkavalier, Ariadne auf Naxos, Der fliegende Holländer, La Bohème, Fledermaus.

Dirigat an der Wiener Staatsoper 2014/2015: Arabella.

bundestheater.at