Navigation des aktuellen Bereichs:
Inhalt:
  • » nächste Vorstellungen
  • » empfehlen

Graeme Jenkins

Der englische Dirigent Graeme Jenkins studierte am Royal College of Music und an der University of Cambridge. Im Laufe seiner Karriere erhielt er zahlreiche Engagements, unter anderem nach Glyndebourne, an das ROH Covent Garden, an die English National Opera, die Scottish Opera, die Opera North, die Australian Opera, die Canadian Opera, die Deutsche Oper Berlin, sowie die Pariser Oper. An der Dallas Oper, deren langjähriger Musikdirektor er ist, feierte er unter anderem mit dem Ring des Nibelungen, mit Wozzeck, Jenufa, Ariodante, Lohengrin, Pique Dame, Macbeth, Fledermaus und Roberto Devereux Erfolge.

Als Orchesterdirigent steht und stand er unter anderem am Pult des Dänischen National Radio Symphonieorchesters, des Melbourne und des West Australian Symphony Orchestras, des Orchestre Philharmonique de Radio France, des Orchestre Philharmonique de Monte Carlo sowie zahlreicher US-amerikanischer Orchester.

Mit der musikalischen Leitung von Billy Budd stellte sich Graeme Jenkins am 27. Oktober 2005 dem Publikum der Wiener Staatsoper vor und leitete hier auch noch Jenufa, Cavalleria rusticana, Pagliacci sowie Der fliegende Holländer.

Dirigate an der Wiener Staatsoper 2014/2015: Der fliegende Holländer.

bundestheater.at